Herzlich Willkommen

Gottesdienstordnungen:

Pfarrkirche St. Thomas – Adlkofen                             

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Pfarrseite,

Fastenzeit im Coronamodus. Vieles ist anstrengend und nervt. Der Schutz vor dem Virus verhindert vieles und durchbricht unsere gewohnten Abläufe. Durchhaltevermögen und Kreativität sind unerlässlich. Eine Haltung nach dem Motto „Jetzt erst recht“ hilft uns weiter, denn Resignation hat noch nie Probleme gelöst.

Die Fastenzeit will uns helfen, unsere inneren Kräfte zu stärken. Wir können die innere Freiheit trainieren. Indem wir uns in bestimmten Dingen einschränken wie Alkohol, Süßigkeiten, Fernsehen oder direkt eine Fastenwoche einlegen, beweisen wir uns unsere innere Freiheit. Auch starke Gefühle können uns gerade in der Coronazeit in Beschlag nehmen. Ärger kann sich bis zur Wut und Aggression steigern. Da ist eine innere Reinigung sehr hilfreich. Sie kann verhindern, dass wir unser eigenes Leben versauern und auch das unserer nächsten Mitmenschen.

Eine Frage können wir uns auch vorlegen: „Wie wirken meine Worte auf andere – niederdrückend oder ermutigend?“ Einige Zeit nicht über andere urteilen – das kann eine persönliche Übung sein. Unsere Seele von unnötigem Ballast befreien, dazu eignet sich die Fastenzeit hervorragend. Sie wird zur gesegneten Zeit, wenn wir unseren Kontakt zu Gott wieder verstärken. Das kann auch beim Gebet daheim erfolgen.

In der Kirche liegen Texte für Kreuzwegandachten zu Hause auf, für Kinder Ausmalblätter mit dem Sonntagsevangelium. Am dritten Fastensonntag finden Bußgottesdienste statt. Unsere Solidarität mit Menschen, die bei uns und in Südamerika und Afrika mit dem Existenzminimum ringen, können wir bei der Caritas-Kollekte am zweiten Fastensonntag und bei der Misereor-Sammlung am fünften Fastensonntag zeigen. Fasten, Beten und Werke der Nächstenliebe waren schon immer Inhalte für Christinnen und Christen in der Vorbereitungszeit auf Ostern.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche und stärkende Fastenzeit und Karwoche sowie ein gesegnetes Osterfest voller Hoffnung und neuem Lebensmut.

Es grüßt Sie herzlich

Pfarrer Johann Schober